STARTSOCIAL-Preisverleihung im Bundeskanzleramt

startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ unterstützt startsocial jährlich 100 soziale Initiativen durch viermonatige Beratungsstipendien. Bei regionalen und bundesweiten Veranstaltungen informieren Wirtschafts-, Rechts- und Sozialexperten über aktuelle Themen der sozialen Projektarbeit, z.B. über Marketing, Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit, Freiwilligenmanagement und rechtliche Aspekte oder geben individuellen Rat zur Präsentation des eigenen Projekts. Durch Zuordnung von 2 regionalen Projektcoaches wird eine sozial engagierte Initiative zielgerichtet beraten und gefördert.

Überreichung mit unserem Laudator Dr. Cornelius Baur von McKinsey &Company

Unser Laudator Dr. Cornelius Baur von McKinsey &Company

In einer ersten Wettbewerbsrunde hatten wir uns 2014 unter über 500 Vereinen für eins der 100 Beratungsstipendien qualifiziert. In den ersten drei Wochen der Beratungsphase stellten wir gemeinsam mit unseren Coaches Herr Kieswimmer und Herr Duvernell einen Projektplan auf, um die gemeinsamen Ziele der Beratungsphase festzulegen. In der intensiven Zeit konnten wir unsere Arbeit weiter professionalisieren und unsere Öffentlichkeitsarbeit intensivieren. Wichtige Kontakte wurden vermittelt und Punkte gefunden, an denen wir noch intensiver arbeiten mussten.

Zum Ende der Beratungsphase unterstützten sie uns bei der Erstellung eines Abschlussberichts, in dem die Entwicklungen während der Beratung dargelegt wurden. Dieser Abschlussbericht diente als Grundlage für die Auswahl der 25 überzeugendsten Stipendiatenprojekte der Bundesauswahl, die zur feierlichen Preisverleihung nach Berlin eingeladen wurden.

mit unseren Coaches Klaus Kieswimmer und Frank Düvernell

mit unseren Coaches Klaus Kieswimmer und Frank Düvernell

In einem Bundesausscheid werden Geldpreise von insgesamt 35.000 € an 7 herausragende Initiativen eines Stipendiatenjahrgangs verliehen. Und wir erhielten eine Einladung und waren dabei!

Am 17.Juni 2015 fuhren also Claudia Friedrich und Christian Clayton bei strahlender Sonne zur startsocial-Preisverleihung nach Berlin. Das Wetter spielte also schon mal mit. Aber wir wussten nicht, ob wir auch einen der begehrten Preise „ergattern“ würden. Mit uns waren weitere 24 ebenfalls herausragende sozial engagierte Vereine, Initiativen oder Projekte eingeladen. Alle hatten es verdient, eine Anerkennung ihrer Arbeit zu erhalten.

 

 

die Preisträger mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

die Preisträger mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

Die Gewinner zeichneten sich alle durch hohes soziales Engagement aus und wir glaubten nicht mehr daran, erwähnt zu werden. Mit jeder weiteren Laudatio zu einem sozialen Projekt stieg die Spannung. Und als es in der Moderation um Stoffwechselkrankreiten bei Kindern und Jugendlichen ging und auch schließlich unser Verein und die Projektwoche für diabetische Kinder und Jugendliche genannte wurde, gingen unsere Emotionen mit uns durch.

WIR HABEN 5000 EURO GEWONNEN!

Wer hätte gedacht, dass Diabeteskids Leipzig mit einem von den sieben von der Bundeskanzlerin überreichten Preisen nach Hause fahren würde.

Was für ein Tag! Ein Tag voller Aufregung, Spannung, Tränen – und Freude!

Fotos: Thomas Effinger

Ein Gedanke zu “STARTSOCIAL-Preisverleihung im Bundeskanzleramt

  1. Lieber Vorstand,
    ich möchte im Namen meiner Familie Danke sagen an den Verein. Am Wochenende durften wir das erste Sommerfest in Bad Lauchstädt miterleben, vobei wir den nettesten Bademeister der Welt kennenlernen durften. Auch die Übernachtung im Zelt und das nette Frühstück mit anschließendem Aufräumen hat Gemeinschaft vermittelt auch wenn nur noch ein paar ganz Mutige übrig waren. Leider habe ich erst heute den Artikel über die Preisverleihung im Bundeskanzleramt gelesen, gern hätten wir uns darüber unterhalten.
    In der Hoffnung auf weiteren Austausch und Aktivitäten verbleiben wir mit freundlichen Grüßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.